Wirtschaftliche Daten

Niederschlesien liegt im Südwesten von Polen und grenzt an Deutschland (im Westen) und Tschechien (im Süden). Die Region gehört zu den stärkst entwickelten Gebieten Polens und nimmt den zweiten Platz nach dem Verstädterungsgrad (76,1% – Statistisches Hauptamt 2010). Entwickelte Infrastruktur, gute Anbindung nach anderen europäischen Städten, hohes Ausbildungsniveau, gute Umweltbedingungen und stabile Wirtschaft sichern eine dynamische Entwicklung und ziehen viele Leute aus anderen Regionen und Ländern an.  Präsenz von internationalen und polnischen Konzernen verstärkt lokale Wirtschaft und weist auf die hohe Investitionsattraktivität der Region auf. 

Ausländische Direktinvestitionen

Breslau nimmt bei Ausländischen Direktinvestitionen den ersten Platz in Polen ein. 2012 wurden 18 von 53 Investitionsprojekten der Polnischen Agentur für Information und Auslandsinvestitionen in der Umgebung von Breslau realisiert.    

 

Wirtschaftliche Daten
Inflation in Niederschlesien 0,9 %*
Inflation in Polen 0,00 %*
Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Breslau 16 638 USD** / 14 659 €
BIP-Wachstum 2012 1,6%***
Nominales BIP in Polen (In Milliarden ) 529,9 USD*** / 468 €
Pro-Kopf-BIP in Polen  13 240 USD*** / 11 694 €
Arbeitslosigkeit in Breslau 4,5%*
Arbeitslosigkeit im Großraum Breslau 10 %*
Arbeitslosigkeit in Niederschlesien 10,6 %*
Arbeitslosigkeit in Polen 11,4 %*
Durchschnittliche Bruttovergütung in Wrocław in PLN 4 017,80****
Durchschnittliche Bruttomonatsvergütung in Niederschlesien in PLN 3 841,40****
Durchschnittliche Bruttomonatsvergütung in Wrocław im Verhältnis zum Landesdurchschnitt  104,9 %*
Bevölkerung – Wrocław 632 067*
Bevölkerung – Ballungsraum Wrocław 1 206 612*
Bevölkerung – Niederschlesien 2 909 997*
Bevölkerung – Polen 38 496 000*

*Quelle: Statistisches Hauptamt (GUS) 
** Quelle: Eurostat
*** Quelle: World Bank
**** Quelle: HRK (03.2014)